Was macht eine Doula?

Ankes Doula-Service

Du erwartest ein Baby, hast viele Fragen und wünscht Dir eine erfahrene, empathische Rundumbetreuung vor, während der gesamten Geburt und danach?

Zu Zeiten überwiegender Hausgeburten war es selbstverständlich, dass der Gebärenden eine oder mehrere vertraute Frauen bei der Geburt zur Seite standen. Heute muss in der Klinik eine Hebamme in der Regel mehrere Entbindungen gleichzeitig betreuen, was dazu führen kann, dass die werdende Mutter bzw. werdenden Eltern über längere Zeit alleine mit den Herausforderungen der Wehen und den damit verbundenen Gefühlen zurechtkommen müssen. Sie lernen die Hebamme(n) meist erst im Krankenhaus kennen. Haben sie sich gerade an eine gewöhnt und kommen gut mit ihr zurecht, kann es sein, dass, weil Schichtwechsel ist, plötzlich ein neues Gesicht im Geburtszimmer auftaucht und sich als die nächste Geburtshelferin vorstellt. Im Zweifelsfall fühlt sich die Gebärende mit der „Neuen“ gar nicht mehr wohl, weil sie eine völlig andere Art des Umgangs mit ihr hat, als ihre Vorgängerin.

Mit einer Doula hat die werdende Mutter von Anfang bis Ende ihrer der Geburt eine vertraute Frau an ihrer Seite, deren einzige Aufgabe es ist, für ihr Wohlergehen zu sorgen.

Das Wort „Doula“ stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet so viel wie „Dienerin der Frau.“ Sie hat eigene Geburtserfahrung, sollte mindestens 25 Jahre alt sein und eine gründliche Ausbildung in einer anerkannten Institution durchlaufen haben. Eine gute Doula bildet sich regelmäßig fort, um beim Thema Schwangerschaft und Geburt stets auf dem neuesten Stand zu sein.

Eine Doula ersetzt keine Hebamme und hat keine medizinischen Befugnisse. Mit ihrem Einsatz erleichtert sie aber dem Geburtsteam durchaus die Arbeit.

Es ist inzwischen bewiesen, dass die Geburtsreise sich teilweise erheblich verkürzt, weniger Scherzmittel verlangt werden, weniger medizinische Interventionen nötig werden, und die Ankunft des Babys entspannter und positiver wahrgenommen werden kann, wenn die Frau liebevoll und kompetent bei allem begleitet wird.

Geburtsunterstützung

Die Doula ist wie eine mütterliche Freundin; hört sich Deine Sorgen und Ängste an; beantwortet Deine Fragen und versorgt Dich mit wichtigen Adressen. Während der Begleitung ist sie immer für Dich erreichbar, geht auf Wunsch mit Dir zur Klinikbesichtigung oder zum Frauenarzt. Unter der Geburt gibt sie Dir die Unterstützung, die Dir guttut und so viel, wie Dir angenehm ist.

Deine Doula bereitet Dich und Deinen Partner* optimal auf die Geburt vor, erstellt mit Dir einen Geburtsplan, den Du in die Klinik mitnehmen kannst. Wenn Du es magst, singt, tanzt oder bastelt sie mit Dir (z.B. eine Geburtskerze, ein Geburtsarmband, einen Glücksbringer). Sie massiert Dich, meditiert mit Dir, zeigt dir Atemübungen und Geburtspositionen, alles nach Deinen Wünschen.

Unter der Geburt ist sie ab dem Zeitpunkt lückenlos bei Dir, ab dem Du es wünschst und bis zu zwei Stunden nach dem großen Ereignis. Sie sorgt für eine möglichst angenehme Atmosphäre im Geburtsraum, macht Dir Mut, atmet mit Dir, läuft mit Dir herum und probiert mit Dir die angenehmste Haltung aus. Sie massiert Dich, kocht Tee, trocknet Tränen und achtet natürlich auch auf den werdenden Vater.

Sie gibt Dir und Deinem Partner ausreichend Raum für Intimität und zieht sich zurück, wenn Du Deine Ruhe haben möchtest; ist aber immer in der Nähe, sobald Du nach ihr verlangst.

Auf Wusch macht Deine Begleiterin Fotos mit Deiner Kamera oder Deinem Handy.

Die Doula hilft Dir, damit umzugehen, wenn die Geburt nicht so verläuft, wie Du es Dir erträumt hast. Auch eine Bauchgeburt kann Dir in guter Erinnerung bleiben, wenn Du die richtige Unterstützung dabei erfährst. Sie stellt sicher, dass das so wichtige Bonding durch körperliche Nähe in allen Situationen stattfindet und bleibt an Deiner Seite, bis Du rundum gut versorgt und zufrieden bist.

Wenn Du und Dein Baby während der Entbindung viel Stress erlebt habt, wenn medizinische Interventionen nötig waren, die ein ruhiges Ankommen des Neugeborenen bei Dir unmöglich machten oder Du am Ende zu erschöpft warst, um es zu halten und es anzulegen, gibt es mehrere Möglichkeiten, das Bonding nachzuholen. Mit dem „Babyheilbad“ z.B. darf das Baby noch einmal das Gefühl des „Fruchtwassers“ erleben, aus dem es dann sanft herausgehoben und der Mutter direkt auf die Brust gelegt wird, wo beide sich ein zweites Mal kennen lernen dürfen. Es ist eben nicht egal, wie ein Mensch geboren wird …

Nach der Geburt kommt Deine Geburtsbegleiterin zu Dir nach Hause. Sie schaut nach, ob es Dir und dem Baby gut geht und gibt Dir, wenn gewünscht, ein paar Hilfestellungen und Tipps. Ihr könnt in aller Ruhe noch einmal Deine Geburtsreise Revue passieren lassen. Zur Erinnerung überreicht Dir die Doula einen schön gestalteten Geburtsbericht.

Manche Frauen fühlen sich nach der Schwangerschaft und der Geburt nicht mehr so richtig „zu Hause“ in ihrem Körper. Die Organe waren verschoben, das Gewebe wurde enorm gedehnt, Knochen auseinandergedrückt. Um wieder ganz bei sich anzukommen, gibt es das wunderschöne Closing-Ritual.

Wenn Du mehr Hilfe brauchst, ist deine Begleiterin auch im Wochenbett für Dich da. Sie hilft Dir, wieder zu Kräften zu kommen, bei Unsicherheiten mit dem Baby und erledigt auch mal kleinere Arbeiten im Haushalt.

Die meisten Doulas bieten begleitend weitere Services an (z.B. Still- oder Trageberatung). Schau hier unter „Weitere Angebote“ nach, was es bei mir
gibt.

*Ich verwende hier der besseren Lesbarkeit halber die männliche Form. Sie schließt selbstverständlich auch Partnerinnen ein.

Basic

800
  • Kostenloses Kennenlerngespräch
  • 3 Hausbesuche vor der Geburt
  • Geburtsbegleitung inklusive Rufbereitschaft 14 Tage vor und nach dem ET
  • 1 Hausbesuch nach der Geburt
  • Geburtsbericht

Advanced

980
  • Kostenloses Kennenlerngespräch
  • 3 Hausbesuche vor der Geburt
  • Geburtsbegleitung inklusive Rufbereitschaft 14 Tage vor und nach dem ET
  • 3 Hausbesuche nach der Geburt
  • Geburtsbericht

Premium

1450
  • Kostenloses Kennenlerngespräch
  • 4 Hausbesuche vor der Geburt
  • Geburtsbegleitung inklusive Rufbereitschaft 14 Tage vor und nach dem ET
  • 4 Hausbesuche nach der Geburt
  • Geburtsbericht
  • Jeder weitere Hausbesuch (2 Stunden) 60 €

  • Spontandoula: Eine reine Geburtsbegleitung ohne Rufbereitschaft und vorherige bzw. nachgeburtliche Treffen 250 €

  • Geburtsbegleitung ohne Vorbereitung und Nachbesuche,  inklusive Rufbereitschaft 470 €

  • Postpartum Doula (Nur Wochenbettbegleitung): 10 Hausbesuche à 2 Stunden 800 €

Hast du noch Fragen?

Ruf mich an für Dein kostenloses Vorgespräch – 0176 24768341 (040) 429 073 68

Oder schreib mir hier